DAUERKARTE
Frühbucherrabatt
Title

Konrad Abeltshauser wechselt zum EHC Red Bull München

Der 23-Jährige Verteidiger trifft am Freitag in München ein

Mittwoch, 20. Januar 2016 • EHC RED BULL MÜNCHEN

Konrad Abeltshauser kehrt nach einem sechsjährigen Nordamerika-Gastspiel zurück nach Deutschland und spielt zukünftig für den EHC Red Bull München. Der 23-jährige Verteidiger aus Bad Heilbrunn stand zuletzt für die Chicago Wolves in der American Hockey League (AHL) auf dem Eis. Abeltshauser trifft bereits am Freitag in München ein und trägt bei den Red Bulls das Trikot mit der Nummer 16.

 

„Schon als kleiner Junge habe ich davon geträumt, einmal in München Eishockey zu spielen“, sagt Abeltshauser. „An erster Stelle steht für mich der Erfolg der Mannschaft. Darüber hinaus möchte ich mich auch persönlich weiterentwickeln und eine möglichst tragende Rolle im Team übernehmen. Überdies freue ich mich nach den vielen Jahren in Nordamerika, wieder mehr Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden verbringen zu können“.

 

Der 1,95 Meter große Abwehrspieler stammt aus der Nachwuchsschmiede des oberbayerischen Traditionsclubs EC Bad Tölz. Früh entschied sich der ehemalige deutsche Juniorennationalspieler für einen Wechsel nach Nordamerika. Zwischen 2009 und 2013 spielte er in der Quebec Major Junior Hockey League für die Halifax Mooseheads, mit denen er den prestigeträchtigen Memorial Cup gewann. Danach führte ihn sein Weg in die AHL, wo er für Worcester Sharks und Chicago Wolves insgesamt 127 AHL-Partien absolvierte.

 

Statistik

 

Konrad Abeltshauser (*2. September 1992): 127 AHL-Spiele (9 Tore, 36 Torvorlagen), 0 DEL-Spiele

 

Kader des EHC Red Bull München für die Saison 2015/2016

 

Torhüter (4): Danny aus den Birken, Lukas Lang, David Leggio (AL), Ilya Sharipov (FöLi).

 

Verteidiger (9): Konrad Abeltshauser, Daryl Boyle, Jeremy Dehner (AL), Florian Kettemer, Richie Regehr (AL), John Rogl (FöLi), Frédéric St-Denis (AL), Matt Smaby (AL) und Toni Söderholm (AL).

 

Stürmer (17): Keith Aucoin (AL), Mads Christensen (AL), Andreas Eder (FöLi), Tobias Eder (FöLi), Kai Herpich (FöLi), Jason Jaffray (AL), Dominik Kahun, Maximilian Kastner (FöLi), Frank Mauer, Uli Maurer, Steve Pinizzotto, Joachim Ramoser, Jerome Samson (AL), Yannic Seidenberg, Daniel Sparre, Michael Wolf und Tobias Wörle.